Indymedia: Bericht zur Demo

Am Samstag den 30.4. fand in München eine antikapitalistische Abend-Demo unter dem Motto „Stadt für Alle – Alles für Alle“ statt. Mehrere autonome Gruppen hatten hierzu mit verschiedenen Texten aufgerufen, in denen unterschiedliche Aspekte von Leben und Kämpfen in der Stadt beleuchtet wurden.

Die Aufrufe des „le monde est à nous“-Bündnis, des aka-muc, der antifa nt und des Antisexistischen Aktionsbündnis können hier gelesen werden.

Kurz nach 18 Uhr wurde die Versammlung auf dem idyllischen und mit Plakaten und frisch gesprühten Parolen geschmückten Weißenburger Platz in Haidhausen eröffnet. Neben Musik, einem Redebeitrag der antifa nt und einem Beitrag zur prekären Situation bulgarischer Arbeiter_innen in München, gab es hier ein Grußwort von der gleichzeitig stattfindenden Flora-Demonstration in Hamburg.

(weiterlesen…)

Artikel auf linksunten.indymedia.org

Am Abend des 30.4. wird in München eine Demo unter dem Motto „Stadt Für alle – Alles für Alle“ stattfinden. Dabei soll es um eine „kollektive (Wieder-) Aneignung des städtischen Raums, der in kapitalistischen Gesellschaften immer Menschen ausschließt, an den Rand drängt und unsichtbar macht“ gehen.
Mehrere Gruppen rufen hierzu mit verschiedenen Texten auf, in denen unterschiedliche Aspekte von Leben und Kämpfen in der Stadt beleuchtet werden.
Dieser Artikel soll einen kleinen Überblick geben, was euch an dem Tag so erwartet.
(weiter…)

Basteltermin verlegt!

Donnerstag statt Mittwoch: Basteln für die Demo am 30.4.

Am Donnerstag, den 28.4. wollen wir wieder ab 19 Uhr im Kafe Marat für die „Stadt für Alle“-Demo basteln. Aus Umzugskisten, Schuhkartons etc. soll Material für einen „Häuser-Block“, Überwachungskameras und allerlei mehr entstehen. Außerdem wollen wir schicke Schilder, Transparente und was Euch sonst noch so einfällt, erstellen. Es wird einiges an Karton, Farben usw. da sein, es wäre aber super wenn Ihr selbst noch was mitnehmt. Gerne auch eigene Ideen.

Wir sehen uns!

Aufruf zum „Rote Flora bleibt!“-Soliblock

Aufruf zum „Rote Flora bleibt!“-Soliblock auf der „Stadt für Alle – Alles für Alle!“-Demonstration: Squat the World

Häuser für Alle!

afterdemo-soliparty für ein neues Hausprojekt in München

Live Konzert mit

YOU SUCK
Hardcore (Cremona, Italien)

SICK TIMES
Hardcore/Punk (Leisnig, D-land)

Danach Party mit

DELACRACH
Jungle/D‘n‘B/Dubstep (München)

30.04.2011, ab 21.00 Uhr im Kafe Marat (Thalkirchnerstraße 102)

---------------------------------------------------------------------------------------------

Häuser für Alle! Selbstbestimmtes Leben für Alle!

Wir als Verein [sw]m haben uns als Kollektiv organisiert um selbstverwalteten Wohn- & Kulturraum zu schaffen. Grundgedanke ist es gleichberechtigtes Zusammenleben unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder sexueller Orientierung zu ermöglichen.
Wir setzen uns zum Ziel der zunehmenden Gentrifizierung und der dadurch forcierten Abwanderung von sozial schwächer Gestellten und Familien aus dem urbanen Lebensraum entgegen zu wirken und selbstbestimmte Alternativen vorzuleben.
Außerdem soll unser Haus Platz bieten für kreative Entfaltung jedes/jeder Einzelnen und das kulturelle Angebot in München jenseits des Konsumzwangs und der Verwertungslogik erweitern.

Weitere Infos bald unter: selbstbestimmtes-wohnen-muenchen.de